rotlachs aus dem nördlichen pazifik

Rotlachs aus dem nördlichen Pazifik

Die Gewässer um Sapalot sind reich an unterschiedlichen Fischarten. Viele von ihnen sind auf der Erde gänzlich unbekannt. Dies trifft nicht für den heutigen Fisch auf unserem Grillrost der Taverne „Marktschreier“ zu – Salm. Ihn kennen wir auch in diesem Universum, vermutlich jedoch eher unter dem gebräuchlicheren Namen Lachs.

Seit Fukushima und der ungebremsten radioaktiven Verseuchung des größten Teiles des irdischen Pazifiks ist es jedoch ein fragwürdiges Vorhaben, sich Lachs aus dem Pazifischen Ozean auf den Rost zu legen. Eine sinnvolle Empfehlung könnte also auch der Geigerzähler am Einkaufswagen sein. Für alle, die ihre Bedenken über Bord werfen können, hier ein leckeres Fischrezept aus der Sapaloter Taverne „Zum Marktschreier“. Übrigens: Auf Greifental sind atomare Unfälle ausgeschlossen, das Universum dort nutzt keine radioaktiven Stoffe für Produktion und Versorgung.

Zubereitung Caipirinha-Salm:

Für die Marinade den Rum (Zuckerrohrschnaps bester Qualität verwenden), Limettensaft, Koriander, Dill, Chiliflocken und Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Lachs waschen, trocken tupfen und circa eine Stunde in der Marinade einlegen. Werden es zwei, ist nichts kaputt.

Zubereitung Dip:

Die Avocado halbieren, Stein entfernen und das Fruchtfleisch herauslösen, mit einer Gabel zerdrücken und schnell mit Zitronensaft beträufeln. Die Tomate waschen, vierteln, Stielansatz entfernen. Die Tomate fein würfeln. Zusammen mit Frischkäse unter die Avocado rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lachs auf dem Grill auf einer Grillmatte von jeder Seite vier bis sechs Minuten garen und mit dem Dip servieren.

Beilagen:

Tortilla-Chips oder eine frische Baguette schmecken am Besten dazu.

Wissenswertes zum Thema:

Gesamter Pazifik radioaktiv verseucht

 


Bildnachweis:

Von Timothy Knepp of the Fish and Wildlife Service. – US Fish and Wildlife Service, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=659448